Heiko Kremers: Popmusik für Posaunenchöre

Am 14. Februar 2015 trafen sich auf Einladung des Bezirkes Segeberg knapp 40 Bläser aus verschiedenen Posaunenchören in der Segeberger Versöhnerkirche zu einem Ausflug in die Popmusik.

Heiko Kremers stellte sein Notenheft „Above all“ mit gut spielbaren vierstimmigen Pop-Arrangements für Posaunenchöre vor. Für den Segeberger war es ein Heimspiel. Bereits in den 80er Jahren hatte Heiko Kremers damit begonnen, Pop und Rockmusik für Posaunenchöre zu arrangieren. Seine Musik ist seit vielen Jahren in den Bläserheften verschiedener Posaunenwerke vertreten.

Unterstützt von Daniel Schierhorn am Schlagzeug und Enno Gröhn am E-Bass erarbeitete Heiko die für Posaunenchor-Bläser zunächst etwas ungewohnten Rhythmen. In seinen Arrangements wandern die eingängigen Melodien der Stücke oft durch die Stimmen und so durften z. B. bei „How will I know“ die Tenöre die Rolle der Whitney Houston übernehmen.

Mit Hilfe von Klatschübungen und guter Erklärung der Stilmittel der Popmusik gelang es Heiko Kremers mit seiner ruhigen geduldigen Art schnell, die Bläser auf diese Art der Musik einzustimmen und am Ende waren sich alle einig:

Das hat richtig Spaß gemacht!

 


Das Notenbuch und die CD zum Heft sind erhältlich beim Verlag buch+musik  (hier klicken).

Flyer-Plön-SE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.2 MB